Klicke hier, um diese Seite auf Facebook zu sharen Klicke hier, um diese Seite auf Twitter zu sharen



BUGA 2011: da blühen auch Kinder auf

Mit Kind und Kegel zur Bundesgartenschau

Beim Gedanken an einen Ausflug zu gepflegten Schaugärten winken viele Eltern lieber ab, denn sie befürchten, dass ihre Kinder die geballte Blütenpracht ausgedehnter Blumenrabbatten mit Füßen treten und angesichts akkurat angelegter Mustergräber besser ans Gängelband genommen werden.

Doch eine Gartenschau ist nicht nur etwas für interessierte Hobbygärtner und passionierte Rosenzüchter, wie sich die Wunschfee auf der diesjährigen rheinlandpfälzischen Bundesgartenschau in Koblenz selbst überzeugen konnte:

Das überwiegend barrierefrei konzipierte Gelände ist absolut Kinderwagentauglich und wer das eigene Gefährt nicht mitgebracht hat oder kurzfristig ein Transportmittel für den Nachwuchs braucht, kann sich vor Ort einen Bollerwagen leihen, mit dem auch mit den ganz Kleinen schnell Strecke gemacht wird und sogar Wickeltasche oder Schmusebär noch Platz finden.

BUGA - es gibt viel zu entdecken

So gerüstet lassen sich das 48 Hektar große Terrain in seiner ganzen Blüte und die verschiedenen Ausstellungsbereiche prima erkunden. (Wunschfee-Tipp: Bei Sonnenschein sollten allerdings Sonnenhut und -Schirm nicht fehlen, da die meisten Schattenspendende Bäume erst noch wachsen müssen.)

Und was gibt es nicht alles zu entdecken: Etwa das aus Hunderten von Holzstäben errichtete Gebäude "Echolot", in dem Fledermäuse zu Hause sind oder die in luftige Höhen gebaute begehbare Konstruktion zum Thema „Wald im Wandel“ mit ansprechenden Mitmachstationen und tollen Ausblicken auf den Schiffsverkehr von Rhein und Mosel. Absolutes Highlight - und das nicht nur für Kinder – ist natürlich eine Fahrt mit der Seilbahn über den Rhein.

Die Bahn wurde extra für die Buga installiert und verbindet die in der Koblenzer Altstadt gelegenen Bugaflächen mit der mehr als 100 Meter über dem Rhein liegenden Festung Ehrenbreitstein. Im (zugegeben kostspieligen) Eintrittspreis inbegriffen ist übrigens die Fahrt mit der Buga-Seilbahn – einmal rauf und wieder runter, oder umgekehrt.

Auch an attraktiven und originellen Spielplätzen mangelt es nicht: Der Klettergarten mit Baumhäusern ist für waghalsige Abenteurer ein absolutes Muss und das so genannte "Schmuckkästchen der Kaiserin Augusta" lässt kleine Prinzesinnenherzen höher schlagen. Mit Skateboard und BMX-Rädern ausgerüstete Kids finden auf der Skaterplaza eine coole Location und an heißen Sommertagen erfreuen sich Jung und Alt beim Spaßbad auf dem Wasserspielplatz.

Daneben laden auf der Festung ausgedehnte Rasenflächen zum freien Spiel ein, ohne dass Eltern sich sorgen müssen, dass der ungestüme Nachwuchs zarte Pflänzchen zertritt. Überall stehen Picknickbänke und Liegestühle zum Ausruhen und Rasten bereit. Wickelräume sind bei den Sanitäranlagen zu finden.

Für junge Ritter und Burgfräulein empfiehlt sich eine Schiffsfahrt zu den nah gelegenen Burgen, etwa zum Schloss Stolzenfels.

Informationen in Kürze: Die BUGA 2011 in Koblenz dauert noch einen Sommer lang bis zum 16. Oktober. Eine Tageskarte kostet 20 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Sechs- bis 14-Jährige. Ausführliche Informationen gibt es unter Buga 2011. 

(Quelle Bild 1: BUGA Koblenz 2011 GmbH/Marcus Gloger; Bild 2-4: Privat/Susanne Wagner)

Die Wunschfee empfiehlt weiter

Kommentare

Kommentieren

Experten

Fachleute, die Fragen beantworten und Informationen geben ... weiter

Leute finden

Finde Mamis, Papis & Familien in Deiner Umgebung ... weiter

Wunsch nicht dabei?

Alles, was Du Dir wünschst, ist möglich, lies nach ... weiter

Amicella